Prophylaxe für Kinder – Karies-frei in die Zukunft

Kleine Patienten sind in der Coburger Zahnarztpraxis Dr. Uwe Grosch besonders gerne gesehen. Der Grund: Durch altersgerechte Motivation zu zahngesundem Verhalten und durch regelmäßige Kontrollen können Kinder langfristig karies-frei bleiben. Wer die Wirksamkeit der Zahnpflege früh begreift, legt den Grundstein für eine lebenslange Zahngesundheit. Und: Wenn die Prophylaxe der einzige Grund für den Zahnarztbesuch ist und bleibt, können negative Gefühle gar nicht erst aufkommen.

Vorsorge beginnt bei den Eltern

Zähneputzen_KleinkindDamit Eltern ihren Kindern die besten Rahmenbedingungen für gesunde Zähne bieten können, setzt das Prophylaxe-Konzept der Praxis bereits bei werdenden Müttern an. Vielen Eltern fehlt das Wissen über zahngesunde Ernährung und über die Notwendigkeit, bereits die Milchzähne gründlich zu pflegen. Beides ist jedoch für das nachfolgende, bleibende Gebiss entscheidend. Milchzähne sind besonders anfällig für Karies und dadurch entstehende Lücken können sogar zu Fehlstellung des Kiefers führen, die kieferorthopädisch behandelt werden müssen.

Nicht nur deswegen gilt: „Vorbeugen ist besser als heilen.“ Gleichzeitig sollen sich Eltern ihrer Vorbild-Funktion bewusst werden, damit in der Prophylaxe sowohl die Zahnpflege als auch der Kontroll-Termin beim Zahnarzt von den Kleinen als Normalität erlebt wird.

In angenehmer Atmosphäre Vertrauen aufbauen

Beim ersten Praxis-Besuch findet noch keine Behandlung statt, das Kind darf sich in Ruhe an die Praxis gewöhnen. Mit anschaulichem Informationsmaterial und kindgerechter Sprache wird eine Vertrauensbasis zwischen dem kleinen Patienten und dem Behandlungspersonal hergestellt, das im Bereich Kinderpsychologie besonders geschult ist. Es steht ein freundlich dekoriertes Behandlungszimmer zur Verfügung, das mit Kuscheltieren, Zauber-Utensilien und Bildschirm an der Decke ausgestattet ist. Die rundherum angenehme Atmosphäre sorgt dafür, dass der Termin als kurzweiliges, positives Erlebnis in Erinnerung bleibt. Das Motto der Zahnarztpraxis Dr. Uwe Grosch: „Abenteuer statt Alptraum!“ Im Anschluss an die Behandlung wird die gute Mitarbeit sogar mit einem kleinen Geschenk belohnt.

Auch kleine Zähne brauchen Pflege

Die regelmäßige Kontrolle in der Zahnarztpraxis ist eine Säule der Kinderzahnheilkunde, die zweite ist die häusliche Zahnpflege. Das Praxis-Team versteht sich auf die spielerische Anleitung zur richtigen Mundhygiene und Ernährung – ohne erhobenen Zeigefinger. Auch kleine Kinder können begreifen, dass sie die Verantwortung für die eigenen Zähne tragen. Ergänzend können weitere Maßnahmen wie eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) sinnvoll sein. Um den weichen Zahnschmelz der Milchzähne optimal zu schützen, können außerdem Mittel zu dessen Härtung angewendet und die feinen Grübchen der Backenzähne (Fissuren) bereits nach dem Zahndurchbruch versiegelt werden. Erfahren Sie in unserem Video „Die erste Zahnpflege“, wie Sie den Spieltrieb Ihres Kindes nutzen können – für die Zahnpflege ab dem ersten Milchzahn:

Größere Kinder können die Zahnpflege selbstständig durchführen. Wir zeigen Ihnen eine kinderfreundliche Zahnputztechnik mit den richtigen Hilfsmitteln:

Persönliche Tipps und Pflegehinweise erhalten Sie in der Zahnarztpraxis Dr. Uwe Grosch in Coburg. Mehr Infos rund um die Mundgesundheit: www.kinderzahnarzt-coburg.de und www.doc-grosch.de

Vereinbaren Sie für Ihr Kind einen Kennenlern-Termin unter Tel. 09561 – 7059230.


Bildrechte: 1) © Oksana Kuzmina – Fotolia.com 2) © lagom – Fotolia.com