Kinderzahnheilkunde – Starke Milchzähne für eine zahngesunde Zukunft

Kinderzahnheilkunde

 
Die Zähne spielen im Leben eine sehr wichtige Rolle, doch wird die Bedeutung gesunder und kräftiger Milchzähne auch heute immer noch unterschätzt. Völlig zu Unrecht – denn schon die ersten Lebensjahre legen den Grundstein für eine gesunde Gebissentwicklung und eine langlebige Zahngesundheit.

Es stimmt, dass die Milchzähne später wieder ausfallen, doch bis dahin erfüllen sie wichtige Aufgaben wie die passende Kieferausformung und die Einstellung für das richtige Beißen und Kauen. Parallel dienen sie als Platzhalter für die später bleibenden Zähne und sind ebenfalls für die Sprachentwicklung der Kinder wichtig.

Schonende Diagnostik in der modernen Zahnarztpraxis

Um sich einen aktuellen Stand von der Situation der Kinderzähne zu verschaffen, sind auch hier manchmal Röntgenaufnahmen nötig. Da die kleinen Patienten aber einer möglichst geringen Strahlungsbelastung ausgesetzt werden sollen, empfiehlt sich der Einsatz des digitalen Röntgens. Bei diesem modernen Röntgenverfahren ist die Strahlenbelastung um bis zu 90 Prozent reduziert und die Ergebnisse stehen herkömmlichen Röntgenbildern in nichts nach. Die Bilder sind in Sekundenschnelle zur aktuellen Auswertung bereit.

Auch in der Kariesdiagnostik und Kariesprävention stehen für Kinder Alternativen zur Verfügung, die völlig schmerzfrei sind. Ganz auf eine Strahlenbelastung verzichtet zum Beispiel der „DIAGNOdent“. Dieses innovative Gerät dient zum Auffinden von versteckter Karies oder auch zur Kontrolle, ob sich eine Karies möglicherweise vergrößert. Über eine Laserdiode wird die Zahnhartsubstanz gemessen und Veränderungen dargestellt. So ist es möglich rechtzeitig kleinere Eingriffe vorzunehmen und die Zahnsubstanz als wichtige Grundlage für die später bleibenden Zähne zu erhalten.

Endodontie für die Milchzähne

Der feine Milchzahn hat eine wesentlich größere Nervenhöhle als der bleibende Zahn und ist dadurch anfälliger für Schäden, die zum Beispiel durch die Ausbreitung von Karies verursacht werden. So kann es zu Nervenentzündungen kommen, in deren Verlauf Teile des Zahnnervs entfernt werden müssen oder sogar der vollständige Milchzahn gezogen wird, um gesundheitliche Folgen zu vermeiden.

Ein früher Zahnverlust bei Kindern kann allerdings zu einem erheblichen Platzmangel im folgenden Gebiss führen, denn jeder Milchzahn ist ein Platzhalter für die kommenden Zähne. Ein fehlender Zahn kann diesen Platz nicht entsprechend „reservieren“ und somit zu Störungen in der Kaufunktion führen.

Um den Milchzahn zu erhalten, ist in bestimmten Fällen eine entsprechende Wurzelkanalbehandlung zu empfehlen, bei der der Zahnnerv der Zahnkrone entfernt wird, nicht aber der tiefere Wurzel-Zahnnerv. Ein digitales Röntgenbild gibt Aufschluss über die genaue Zahnlänge. Nach der erfolgreichen Wurzelbehandlung wird der Zahn mit einer Füllung oder mit einer angepassten Milchzahnkrone versorgt und kann seine wichtige Aufgabe weiterhin erfüllen.

Für eine dauerhafte Zahngesundheit

Die kleinen Patienten liegen Dr. Uwe Grosch ganz besonders am Herzen und er weiß, dass er sich in der Kinderzahnheilkunde auf einem sensiblen Terrain bewegt. Wie jeder weiß, können uns negative Erfahrungen ein Leben lang nachhaltig prägen. Und genau diese Erfahrungen möchte die Zahnarztpraxis Doc Grosch „ihren“ Kindern ersparen.

Somit nehmen sich der Zahnarzt und sein qualifiziertes Team sehr viel Zeit für die jüngeren Patienten, um sich gegenseitig in Ruhe kennenzulernen und ein Grund-Vertrauen aufzubauen. Gemeinsam und in spielerischer Atmosphäre gestaltet sich der Zahnarztbesuch dann bewusst einfühlsam und angenehm – für die Kinder, aber auch für die Eltern.

Steht das Kind dann mit einem Lächeln aus dem Behandlungsstuhl auf und kommt beim nächsten Praxisbesuch freiwillig gern wieder, dann ist der Grundstein für eine dauerhafte Zahngesundheit gelegt.

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit und unsere Möglichkeiten in der Kinderzahnheilkunde:


Bildrechte: © xavier gallego morel – Fotolia.com