Schlagwort-Archive: Behandlung

Parodontitis – effektiv und schonend behandeln!

Parondontitis sanft und effektiv behandeln

 
Über die Parodontitis als „unbemerkte Volkskrankheit“ haben wir an dieser Stelle schon berichtet. Auch wenn aktuelle Untersuchungen erfreulicherweise eine positive Entwicklung bei der parodontalen Gesundheit der Deutschen feststellen, so bleibt es laut der DG Paro (Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V.) trotzdem bei einer sehr hohen Behandlungslast von über 11 Millionen Patienten in Deutschland, die schwer an einer Parodontitis erkrankt sind. Ein Grund für diese hohe Zahl ist sicherlich der vorerst schmerzfreie und unbemerkte Ablauf der Erkrankung. Ein anderer Grund ist wohl der Umstand, dass auch bei sehr guter Mundhygiene Beläge und Zahnstein zurückbleiben und mit der Zeit zu einer Parodontitis führen.

Die beste Behandlung ist die Vorsorge

Die einfachste und beste Parodontitis-Behandlung ist trotzdem weiterhin die Vorsorge, gerade weil die Parodontitis so oft unbemerkt bleibt. Neben der sorgfältigen häuslichen Mundhygiene, setzt diese auf regelmäßige Kontrollbesuche in der Zahnarztpraxis. Ihr Zahnarzt Dr. Grosch kann dabei sehr früh erste Anzeichen einer Parodontitis erkennen und ihrem Fortschreiten meist mit noch recht einfachen Maßnahmen entgegenwirken. Weiterführend helfen professionelle Zahnreinigungen, um eine Zahnbettentzündung zu vermeiden. Dabei können in mehreren Schritten Zahnbeläge effizient entfernt werden, auch an schwer zu erreichenden Problemstellen wie dem Zahnfleischrand oder den Zahnzwischenräumen. Die Zähne werden anschließend poliert und fluoridiert.

Lesen Sie mehr »

Zahnimplantate – für einen sicheren ästhetischen Zahnersatz

Zahnimplantate fuer sicheren Zahnersatz

 
Durch viel Aufklärungsarbeit und eine stetig bessere Vorsorge behalten immer mehr Menschen zumindest einen Teil ihrer eigenen Zähne bis ins hohe Alter. Die sorgfältige Pflege, regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt und eine die Substanz schonende Zahnmedizin sorgen dafür, dass heutzutage immer weniger Zähne tatsächlich gezogen werden müssen. Sollte dies aber trotzdem notwendig werden, stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Auswahl, um die entstandene Lücke unauffällig zu schließen.

Dank moderner Techniken lassen sich Kronen, Brücken und Prothesen so herstellen, dass sie perfekt sitzen und bei vollwertiger Funktion nach der Behandlung natürlich und unversehrt wirken. Den optimalen Halt hierfür gewährleisten Zahnimplantate. Der Unterschied zu natürlichen Zähnen ist bei dieser Befestigung praktisch nicht zu spüren. Man kann kauen, sprechen oder lachen wie mit eigenen Zähnen. Zahnimplantate sind bei den meisten gesunden Patienten ohne Altersbegrenzung möglich.

Lesen Sie mehr »

Bioverträgliche Materialien in der Zahnarztpraxis

Biovertraegliche Materialien

 
Das Ziel einer engagierten Zahnarztpraxis sind natürlich gesunde Zähne, mit denen die Patienten ein Leben lang kraftvoll zubeißen können und die ein unbeschwertes Lächeln erlauben. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich in der modernen Zahnbehandlung bis heute viel getan.

Um die biologischen Strukturen der Zähne zu schonen, werden mittlerweile immer mehr minimal-invasive Behandlungstechniken angewendet und es wird ganz bewusst auf den Einsatz von biologisch verträglichen Materialien geachtet. Gerade bei Zahnfüllungen und Zahnersatz liegt der Fokus immer stärker auf der Biokompatibilität des Materials – zum Wohle des Patienten.

Lesen Sie mehr »

Mit Kopfschmerzen zum Zahnarzt?

Funktionsanalyse Kiefergelenk

 
Immer mehr Menschen leiden heutzutage an Beschwerden wie Schwindel, Gesichts-, Kopf-, Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen oder auch unter Ohrgeräuschen (Tinnitus) – die Ursache dafür bleibt aber oft im Unklaren. Nur selten werden diese Beschwerden in einen Zusammenhang mit einer funktionellen Störung des Kiefergelenks gebracht. Bei Ihrem Besuch in unserer Zahnarztpraxis in Coburg prüfen wir regelmäßig, ob Sie auch „richtig beißen“. Das heißt, wir kontrollieren ob bei Ihnen Ober- und Unterkiefer optimal aufeinandertreffen. Sollte das nicht der Fall sein, kann das Kiefergelenk für diesen „falschen Biss“ verantwortlich sein und sollte genauer untersucht werden.

Über den Unterkiefer sind das rechte und das linke Kiefergelenk miteinander verbunden und ermöglichen die aktive Bewegung. Gleichzeitig wird ebenfalls die Kaumuskulatur aktiviert, die wiederum mit unserer Nacken- und Wirbelsäulenmuskulatur verbunden ist. Letztendlich bilden sämtliche Muskeln, Gelenke und Knochen des Körpers eine exakt vom Kiefergelenk ausbalancierte Funktionseinheit und schon kleinere Veränderungen stören diese Balance.

Lesen Sie mehr »

Kinderzahnheilkunde – Starke Milchzähne für eine zahngesunde Zukunft

Kinderzahnheilkunde

 
Die Zähne spielen im Leben eine sehr wichtige Rolle, doch wird die Bedeutung gesunder und kräftiger Milchzähne auch heute immer noch unterschätzt. Völlig zu Unrecht – denn schon die ersten Lebensjahre legen den Grundstein für eine gesunde Gebissentwicklung und eine langlebige Zahngesundheit.

Es stimmt, dass die Milchzähne später wieder ausfallen, doch bis dahin erfüllen sie wichtige Aufgaben wie die passende Kieferausformung und die Einstellung für das richtige Beißen und Kauen. Parallel dienen sie als Platzhalter für die später bleibenden Zähne und sind ebenfalls für die Sprachentwicklung der Kinder wichtig.

Schonende Diagnostik in der modernen Zahnarztpraxis

Um sich einen aktuellen Stand von der Situation der Kinderzähne zu verschaffen, sind auch hier manchmal Röntgenaufnahmen nötig. Da die kleinen Patienten aber einer möglichst geringen Strahlungsbelastung ausgesetzt werden sollen, empfiehlt sich der Einsatz des digitalen Röntgens. Bei diesem modernen Röntgenverfahren ist die Strahlenbelastung um bis zu 90 Prozent reduziert und die Ergebnisse stehen herkömmlichen Röntgenbildern in nichts nach. Die Bilder sind in Sekundenschnelle zur aktuellen Auswertung bereit.

Lesen Sie mehr »

Professionelle Prophylaxe – Wichtiger Baustein für lebenslange Zahngesundheit

Prophylaxe - Lebenslang gesunde Zähne

 
Die moderne Zahnmedizin befindet sich in stetiger Weiterentwicklung. Neue schonende und schmerzarme Behandlungsmethoden rücken in den Fokus, genauso wie das Bestreben intakte Zahnsubstanz so lange wie möglich zu erhalten und Zahnerkrankungen generell schon vorbeugend zu behandeln, bevor es zu späteren Schäden kommt. Dabei setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass heutzutage bereits die Möglichkeit besteht, den Grundstein für eine lebenslange und schmerzfreie Zahngesundheit zu legen. Wer Prävention und Prophylaxe ernst nimmt, hat heute gute Chancen, die eigenen Zähne bis ins hohe Alter zu erhalten und vielfach Behandlungskosten zu sparen.

Sich auf regelmäßiges Zähneputzen als alleinige Zahnvorsorgemaßnahme zu verlassen ist jedoch nicht ausreichend, denn in der häuslichen Zahnpflege werden tatsächlich nur ca. 70 % der Zahnoberflächen gereinigt. Auch bei sorgfältiger Pflege können Sie nicht alle Zahnbeläge in schwer zugänglichen Nischen und Zahnzwischenräumen erreichen. Um Karies, Parodontitis und Zahnfleischerkrankungen vorzubeugen, bedarf es weiterführender Maßnahmen. So empfehlen sich für die optimale Prophylaxe regelmäßige halbjährliche Kontrollen sowie eine professionelle Zahnreinigung (PZR) in der Zahnarztpraxis.

Lesen Sie mehr »

Angst- und schmerzfrei dank moderner Behandlung

Keine Angst vor dem Zahnarzt

Der erste Schritt ist gemacht – ein Termin ist vereinbart. Der Empfang ist freundlich, die Räume hell und das erste Beratungsgespräch ist herzlich, informativ und verständlich. Viele Details müssen stimmen, damit ein Zahnarztbesuch von Patienten mit Zahnarztangst (Dentalphobie) als angenehm empfunden wird. In der Zahnarztpraxis von Dr. Uwe Grosch kümmert sich ein motiviertes und speziell geschultes Team darum, dass ein flaues Gefühl gar nicht erst aufkommt.

Das vertrauensvolle Verhältnis zwischen ängstlichem Patient und kompetenten Zahnarzt beruht auf ruhiger und fachkundiger Erklärung der Behandlungsabläufe und der Gewissheit, dass nur wirklich notwendige Maßnahmen ergriffen werden. Die Behandlung wird erst stattfinden, wenn der Zahnarzt sicher ist, dass der Patient den Ablauf und den Nutzen vollständig verstanden hat und den Vorschlägen ausdrücklich zustimmt. Während der Behandlung bieten sich immer wieder Möglichkeiten zur Unterbrechung und zum Entspannen.

Lesen Sie mehr »